Jeder Veranstalter im Laufe der Saison freut sich natürlich über ein gewisses „Mehr“ an Startern. Es bringt Startgebühren in die Kasse und macht das Rennen für die Zuschauer attraktiver. Und außerdem sind „Local-Heroes“ auch gut für die Medien. Also so weit alles gut, wäre da nicht der Eingriff in die Meisterschaft. Und das kann natürlich besonders bei einem Finale mit spannendem Stand in der Tabelle, zu einer ausschlaggebenden Wendung führen. Und tatsächlich gab es hier bei dem Rennen ein paar Situationen, die man als Beobachter der WM eigentlich nicht so gerne gesehen hätte. Letztlich führten sie aber nicht zur Verfälschung der Meisterschaft und das Ergebnis auf dem Podium war dann doch eher wie erwartet.