Der Audi Sport TT Cup hat eine großartige erste Saison in den Asphalt gebrannt. Bei 6 veranstaltungen und 12 Rennen innerhalb der DTM Events ging es für 18 Talente aus 13 Nationen rund. Das Feld wurde jeweils um bis zu 6 Gaststarter ergänzt, von denen René Rast und WEC Kollege Marco Bonanomi beim Finale in Hockenheim jweils den größten Erfolg mit einem Rennsieg einfuhren.
Strahlender Meister und somit erster in den Geschichtsbüchern des neuen rennformats wurde aber der Pole Jan Kisiel, der über das Jahr gesehen die beste Konstanz zeigte.
In diesen 12 Minuten blicken wir nicht nur auf alle rennenzurück, sondern auch auf das hoch professionelle Umfeld des Cups mit der Saisonvorbereitung und dem Geschehen im Fahrerlager mit den Profis aus der DTM als Vorbilder der Cup-Starter.