Tourenwagensport auf hohem Niveau bietet die ETCC – European Touring Car Cup, also die Tourenwagen-Europameisterschaft. Nachdem vor einigen Jahren aus der Europa- eine Weltmeisterschaft wurde, gab es eine Lücke im System. Von nationalen Rennserien direkt in die WM zu springen ist eine teure Angelegenheit und nicht für jeden Aufsteiger zu realisieren. Die Rückkehr der Europameisterschaft schließt jetzt diese Lücke und das Konzept wurde gut angenommen. Im Schnitt waren 25 Autos bei den 4 Veranstaltungen dabei, 10 Länder waren vertreten und 8 Rennen wurden ausgetragen. Offiziell sind es die Klassen der 2-Liter und der 1600er Tourenwagen, wie man sie auch aus den nationalen Meisterschaften kennt. Dazu kamen noch Super 2000 Renner und Autos aus Markenpokalen, wie der Seat Copa.
Wir haben die ETCC auf dem Stand bei der Essen Motor Show besucht und mehr über das Konzept und die Rennen erfahren. Dabei trafen wir auch Kevin Krammes, der dieses Jahr die 1600er Europameisterschaft gewonnen hat und Andreas Pfister, der im Seat Leon erfolgreich unterwegs war. Außerdem haben wir einen Blick in die Aktionshalle der Essen Motor Show geworfen und Kevin Krammes als Taxifahrer beobachtet.
Viel Spaß bei diesem ersten Beitrag von der Essen Motor Show, weitere folgen in den nächsten Tagen.