Auftaktrennen der Seitenwagen Weltmeisterschaft 2014 im Motorland in Aragon. Die Sieger der letzten Weltmeisterschaft nehmen dieses Jahr nicht mehr Teil und das ist die perfekte Möglichkeit die Karten neu zu mischen. Ein spannendes Rennen erwartet uns nachdem die elf Teams die Startreihenfolge bereits im Qualifying gefunden haben – und ganz vorne haben wir die Birchall-Brüder, die in der Spätsaison 2013 den Takt angegeben haben und sicherlich damit weitermachen wollen. Weiter in den Startplatzierungen haben wir Jörg Steinhausen, Kurt Hock, und Pettri Makkula, alle mit neuen Beifahrern – und Tim Reeves, der nach einem Jahr Pause wieder zurück ist im Wettbewerb.

Und die Birchall-Brüder mit der Nummer 16 sind über der Ziellinie mit einer 8,3 Sekunden großen Lücke zu Steinhausen & Kölsch mit der Nummer drei. Hock und Becker mit der 12 konnten zwar weiterhin etwas aufholen zu Reeves und Cluze mit der 77, allerdings waren es immer noch fast 5 Sekunden, die sie vom Podiumsplatz getrennt haben.
Tom und Ben Birchall nehmen damit den Sieg mit über 8 Sekunden zu den zweitplatzierten, Steinhausen und Kölsch. Reeves und Cluze finden auch noch ihren Platz auf dem Podium mit über 23 Sekunden Rückstand, aber sie mussten schwer gegen den Druck von den viertplatzierten, Hock und Becker ankämpfen in den letzten Runden.
Ein toller Start in die Saison für die Birchall-Brüder, die die fünf Sekunden Vorsprung mit sich nach Donnington nehmen werden. Hock und Becker werden sicherlich auch das nächste Mal hart kämpfen um auch ihren Platz auf dem Podium zu finden.